3.03.1962       Gründungsversammlung im Gasthaus zum Adler

 

                       Als Unterabteilung der Narrenzunft Mühringen, unter Zunftpräsident Adolf Riester wurde der                                  

                       Fanfarenzug Mühringen gründet.

 

                       

  

                        Aktive Spieler waren:  Max Löw, Ewald Ruggaber, Wilhelm Hertkorn, Willi Ruggaber,  Hans-Josef Lacher, Werner Lacher,

                                                        Norbert Hertkorn, Ewald Kramer, Walfried Kreidler, Anton Schiebel, Franz Wöll

                                                        und als Berater Otto Findling                                

                        Bestand: 3 Fanfaren und 1 Trommel.

                        Die Narrenzunft Mühringen genehmigte die Anschaffung 6 weiterer Fanfaren und 2 Trommeln.

27.04.1962        Aktiver Beginn – Versammlung im Gasthaus zum Adler

                        Max Löw wurde Zugführer und Wilhelm Hertkorn Stellvertreter, Leo Schäfer wurde Kassier.

                        Die Farben für die Uniform wurden in Schwarz-Rot-Weiß festgelegt und es soll das von Podewils’sche Wappen aufgestickt

                        werden. Wöchentlich sollen 2 Proben abgehalten werden.

                        Am Kinderfest des Sportvereins am 25.06. soll zum ersten Mal aufgetreten werden.

                        Es wurde vorgeschlagen, den Fanfarenzugführer aus Urach um Unterstützung anzusprechen.

                        Aus diesem Grunde fuhren Adolf Riester, Wilhelm Hertkorn und Leo Schäfer nach Urach. Herr Gebhardt aus Urach sagt

                        seine Unterstützung zu.                        

05.05.1962        Herr Gebhardt wurde von Adolf Riester in Urach abgeholt. In der Werkstatt desselben fand nun die erste Probe statt. Der

                        allererste Marsch war der Fehrbelliner Reitermarsch. Nach 1 ½ Stunden fand die gelungene Probe ihren Abschluss im

                        Gasthaus zum Adler bevor Herr Gebhardt von Max Löw wieder nach Hause gefahren wurde. 

13.05.1962        Wieder wurde Herr Gebhard mit Familie von Adolf Riester in Urach abgeholt, um eine weitere Probe anzustrengen. Diese

                        fand nun auf dem Sportplatz im Täle statt. Nun wurde der Marsch 1 vertieft. Nach dem obligatorischen Besuch  im Adler

                        fuhr Ewald Ruggaber die Familie Gebhardt nach Urach zurück.

27.05.1962        Nun fuhr Max Löw nach Urach um Herrn Gebhardt zu holen. Diese Probe wurde in der großen Scheuer im Schloss abgehalten.

                        Diesmal wurde der Marsch Vorwärts zu Ende gebracht. Nach einem ordentlichen Frühschoppen brachte Walfried Kreidler

                        Familie Gebhardt heim.

03.06.1962        Herr Gebhardt kam diesmal mit einem Kameraden vom FZ Urach nach Mühringen. Nachdem die bereits gut gelernten 3 Märsche

                        durchgespielt waren begann die erste Marschprobe. Herr Gebhardt und sein Vereinskamerad unterstützten uns dabei in der

                        Oberstimme. Bereits damals hatten wir einen treuen Fan: Karl Hubmann war bei jeder Probe anwesend.

17.06.1962        Letzte Probe mit Herrn Gebhardt vor der Premiere: ab jetzt kam er mit eigenem  PKW und musste nicht mehr abgeholt werden.

                        Für das Fahrgeld zahlt jeder 1 Mark aus eigener Tasche. Es kam noch der Marsch David zum Repertoire. Zwischenzeitlich ist

                        Elmar Fischer als Spieler dazugekommen, ebenso Jürgen Schäfer.

24.06.1962        Erster öffentlicher Auftritt.

                        Bereits um 6:00 Uhr in der Früh wurde zum Wecken gespielt. In der Halbzeit des mittäglichen Fußballspiels AH SSV Reutlingen

                        gegen  AH FC Pforzheim kam unser erster Bühnenauftritt. Dies war Premiere auch für unsere Uniformen, die Ragna Görtz

                        entworfen hatte und auch weitgehend an der Herstellung beteiligt war und obendrein eine Fanfare stiftete.        

01.07.1962        Wurde der Beschluss gefasst sich von der Narrenzunft zu trennen. Mit Narrenpräsident  Adolf Riester fand die Besprechung zur

                        Verselbstständigung statt. Wir trennten uns mit einer Vereinbarung auf unentgeltliches Spielen bei Auswärtstermin der

                        Narrenzunft. Mit Günther Wöll kam ein weiterer Bläser hinzu.

29.12.1962        Generalversammlung, Vereinsgründung und Vorstandswahlen

                              1. Vorstand                    Max Löw

                              2. Vorstand                    Wilhelm Hertkorn

                                  Schriftführer                Wilhelm Hertkorn

                                  Kassierer                    Leo Schäfer

                                  Ausschuss                 Ewald Ruggaber,  Hans-Josef Lacher

23.03.1963        Der Fanfarenzug Mühringen hat nun 20 Aktive.

06.07.1963        Standartenweihe          

                        Beginn Samstagabend im Festzelt – Fortsetzung mit großem Umzug am Sonntagmittag – die neue Standarte wurde verhüllt

                        mitgeführt.Auf dem Sportplatz folgte die Weihe der Standarte, die Herr Baron Raynald von Podewils vornahm. Auf einer Seite

                        trägt die Standarte sein Familienwappen.

                        Die Standarte war von Fräulein Ragna Görtz angefertigt worden. Ihr Arbeitslohn: pro Aktiver 7 Stunden Grabarbeiten                                                                  

28.12.1963        Es wurde beschlossen, Jugendliche zuzulassen. Mindestalter: 14 Jahre.

                        Erste jugendliche Spieler: Peter Störzer, Dieter Ruf, Dieter Pansa, Heinz Kreidler, Hans-Peter Wöll, Edwin Sahm,

                        Helmut Hertkorn, Martin Reisser, Ulli Hertkorn .

07.01.1967        Generalversammlung

                         Hans Josef Lacher wurde zum 2. Vorstand gewählt, Roswitha Lacher zur Schriftführerin

                         Ausschuss: Franz Wöll, Fritz Bolanz, Werner Lacher, Walfried Kreidler

04.01.1969        Generalversammlung

                                 Wilhelm Hertkorn wurde zum zum 2. Vorstand gewählt.

                        Beitritt im Verband der Südwestdeutschen Fanfarenzüge

12.07.1969        Musikdirektor H. Rometsch konnte als neuer Probenleiter gewonnen werden.

03.01.1970        Generalversammlung

                        Wilhelm Hertkorn  wurde 1. Vorstand, Fritz Bolanz 2. Vorstand                

                        Ausschuss                   Helmut Graja, Franz Wöll, Werner Lacher, Berthold Wessbecher, Karl Merkel

02.01.1971        Generalversammlung

                        Erika Wessbecher übernahm die Stelle der Schriftführerin

20.06.1971        Wertungsspielen beim Kraichgau-Fanfarenzug Mühlhausen

                        Unser Erfolg: Klasse B – 2. Platz – Klasse Jugend 2. Preis und den Stabführerpreis

08.01.1972        Generalversammlung                                                       

                        Wahl neuer Ausschussmitglieder. Franz Wöll, Berthold Wessbecher, Hans-Josef Ruggaber, Roland Wöll, Luise Erath

                                                                                    Franz Schick, Karl Merkel

26.11.1972        Teilnahme des Fanfarenzuges bei der Aktion Lebenshilfe in Horb – Spielen für einen guten Zweck

06.01.1973        Generalversammlung

                        Berthold Wessbecher wird 2. Vorstand, Adelheid Schied / Angelika Wahr werden Schriftführerin  

                        Ausschuss: Martin Reisser, Monika Koch, Anni Merkel, Franz Wöll

24.06.1973        Wertungsspiel in Mühlhausen/Kraichgau

                        Unser Erfolg: zum ersten Mal in der A-Klasse 2. Platz – Schüler 1. Preis, Ulli Hertkorn holte den Stabführerpreis

05.01.1974        Generalversammlung

                         Wahl neuer Ausschussmitglieder: Hans-Josef Ruggaber, Monika Koch, Anni Merkel, Martin Reisse, Franz Schick, Luise Erath,

                                                                           Franz Wöll, Karl Merkel

19.05.1974        Wertungsspiel in Groß Gerau

                        Unser Erfolg: In der Schülerklasse Stabführerpreis und der 1. Platz. In der A-Klasse 2. Platz und den Wanderpokal.

26.05.1974        Wertungsspiel um den Deutschlandpokal in Hockenheim

                        Schülerklasse 3. Preis  und Stabführerpreis – in der A-Klasse 7. Platz

16.06.1974        Wertungsspielen in Mühlhausen

                        in der Jugendklasse holte der Verein 4 Pokale: 2. Platz für Bühnenspiel – Stabführerpreis – Festzugpokal und beste

                        Tagesbestleistung

04.01.1975        Generalversammlung

                         Regina Barth wird zur Schriftführerin gewählt

04.05.1975         Wertungsspiel in Groß Gerau

                         1. Platz in der A-Klasse und 1. Platz in der Jugendklasse

03.01.1976         Generalversammlung

                         Wahl neuer Ausschussmitglieder: Henry Hermann, Helmut Hertkorn, Max Löw

25.01.1976         Bild- und Tonaufnahmen zu „Die Musik kommt aus Horb“ mit Maria Hellwig

29.05.1976         Wertungsspiel in Nussloch

                         A-Klasse 3. Platz – Schülerklasse 1. Platz und Stabführerpreis

20.06.1976         Wertungsspiel in Mühlhausen/Kraichgau

                          A-Klasse 5. Platz – Schülerklasse 1. Platz und Stabführerpreis

11.05.1979         Aus Fanfarenzug Mühringen wird  " Fanfarenzug Mühringen e. V.“

13.05.1979         Wertungsspiel in Mannheim-Wallstadt

                          unser Erfolg: 1. Platz in der A-Klasse,  Stabführerpreis für Wolfram Brock

05.01.1980         Generalversammlung

                          Wilhelm Hertkorn wurde zum Ehrenpräsidenten ernannt

                          Wahl neuer Ausschussmitglieder: Reinald Sahm, Michael Kosi, Susanne Schäfer, Ilona Cornely, Wolfgang Albrecht,

                          Günther Straßmann Michael Ruggaber, Luise Erath, Rita Kopischke,  Helga Widmaier, Franz Schäfer, Klaus Weckerle

18.01.1980          Neuerung, Die Mädchen dürfen künftig Hosen tragen !

20.09.1980          Richtfest unseres Vereinsheimes

                          Unser Vereinsraum im alten Schul-/Rathaus konnte nach Umbau bezogen werden

21./22.03.1981    Erster Auslandsauftritt in Besancon (Frankreich)

24.05.1981          Wertungsspiel in Mühlhausen

                           3. Platz in der A-Klasse

02.01.1982          Generalversammlung

                          Wahl neuer Ausschussmitglieder: Susanne Schäfer,  Michael Kosi,  Ilona Cornely, Wolfgang Albrecht, Günther Straßmann,

                                                                            Klaus Pfeffer, Armin Cornely

                          Der Mitgliederstand auf 172 Personen angewachsen (Aktive und Passive)

23.05.1982          Wertungsspielen in Angelbachtal

                           4. Platz in der A-Wertung

20.08.1982          20-jähriges Jubiläum des Fanfarenzugs Mühringen

 

Fortsetzung in Arbeit

 

 

 

 

 

 

 

 

                         

 

 

 

 

 

 

 

 

 

2